Home
Geschichte
Restaurant
Hotel
Konferenzraum
Entspannen
De rust is onaangetast

Wyncko Tonckens erinnert sich an seine Kindheit zwischen den Kartoffelfeldern...
Lesen Sie weiter >

Historie

Wer in das historische Gebäude von Jufferen Lunsingh eintritt, hat das Gefühl in eine andere Zeit versetzt zu werden. Es kostet nur wenig Mühe, sich vorzustellen, wie die Menschen in früheren Zeiten hier gelebt und gearbeitet haben. Sie sehen buchstäblich die Damen in den breiten Fensterbänken mit ihren Stickereien sitzen und riechen die getrockneten Würstchen über dem Feuer.

1700 - Fünf unverheirateten Schwestern

In dem ursprünglichen Haus, dem Teil, wo jetzt das Cognac Zimmer und die Küche sind, lebten von 1724 bis 1780 fünf unverheirateten Schwestern: die Jufferen Lunsingh (Jufferen steht für Fräuleins). Ein Wandanker in einem der Gästezimmer erinnert an diese Zeit. Als Henriette im Jahre 1780 verstarb, ging der Besitz über auf die Kinder der einzigen verheiraten Schwester, Annegien.

1800 - Bürgermeister

Im frühen neunzehnten Jahrhundert kam der reiche Notar und Bürgermeister John Tonckensim in den Besitz des Hofes. Dieser baute vor das bestehende Wohnhaus ein großes Vorhaus.

1900 - Das Weiße Haus

Im frühen zwanzigsten Jahrhundert wurden die große Scheune und das kubische Landhaus im englischen Stil erbaut. Durch dieses Haus erhielt das Weiße Haus seinen Beinamen.

2000 - Die Jufferen Lunsingh

Im Jahr 1999 hat Wyncko Tonckens, der auf dem Hof neben dem Weißen Haus aufgewachsen ist, das Landhaus gekauft. Er brachte das monumentale Gebäude zusammen mit seiner Frau Ellen Drenth wieder zurück in seinem ursprünglichen Zustand und errichtete das Landhaus Hotelrestaurant „De Jufferen Lunsingh“.
Viel Details aus verschiedenen Zeiten sind erhalten gebleiben und erzählen von der bewegten Geschichte des Hauses, wie die Kamine, Fensterbänke, Balken, Holzböden, alte Schränke und der große Schornstein mit seinen Räucherhaken

De Jufferen Lunsingh - Hoofdweg 13 - 9337 PA Westervelde - t +31 (0)592 612618 - e de.jufferen.lunsingh@wxs.nl -  facebook